Ostseebad Heiligendamm

Heiligendamm ist das älteste Seebad Deutschlands dessen Gründung auf den Großherzog Friedrich Franz I im Jahr 1793 zurückgeht. Heute erinnert ein Gedenkstein im Ort an den Gründer des Ostseebades.

Wenn man von Seeseite auf den Ort blickt erkennt man eine weiße Häuserreihe. Aus diesem Grunde wird Heiligendamm auch oft als 'die weiße Stadt am Meer' bezeichnet.
Durch den G8-Gipfel in Heiligendamm im Juni 2007 erlangte der Ort zusätzlich internationale Bekanntheit.

Sehenswert ist die klassizistische Architektur. Auf dem mittleren Gebäude findet sich die Inschrift:
HEIC TE LAETITIA INVITAT POST BALNEA SANUM
Frohsinn erwartet dich hier, entsteigst du gesundet dem Bade.

Die Bäderbahn Molli ist eine dampfbetriebene Schmalspurbahn in Mecklenburg-Vorpommern.
Sie verbindet die Orte Bad Doberan mit Heiligendamm und dem Ostseebad Kühlungsborn. Die Fahrtzeit beträgt circa 40 Minuten.

Zwischen Heiligendamm und dem Ostseebad Kühlungsborn führt die Strecke parallel zur Ostseeküste über Felder.
Heiligendamm ist das älteste Seebad Deutschlands dessen Gründung auf den Großherzog Friedrich Franz I im Jahr 1793 zurückgeht. Dies brachte einen unerwarteten Gästestrom einher so dass eine Verkehrsanbindung zu Bad Doberan dringend erforderlich war.

Ostseebad Heiligendamm

Impressionen

"Heute ist der Großteil des Ortskernes zum Grand - Hotel ausgebaut. "

Sabine Severin